´

Ostmark: Windeln für Linksextremisten in Salzburg

Filed under: Linke/Antifa,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Auf ihrer Internetseite beklagen die linksextremistischen Betreiber des antideutschen Infoladens in der Salzburger Lasserstraße aktuell die nächtlichen Heimsuchungen von Unbekannten, welche an dem volksfeindlichen Stützpunkt diverse nationalistische Parolen hinterließen. Nach Angaben der ostmärkischen Linksradikalen wurden an dem Gebäude die Losungen „Nationaler Widerstand“ oder „Anti-Antifa“ hinterlassen.

Im Briefkasten befand sich zudem noch eine ganz besonders bizarre Hinterlassenschaft. Eine Windel, auf der mit einem Marker „Fuck You“ und „Antifa Bastarde“ geschrieben wurde, stopften da Unbekannte offensichtlich als besondere Grußbotschaft in den Schlitz. Kurze Zeit später wurde das Türschloss des linken Ladens verklebt bis Mitte August 2013 gar mittels eines Feuerlöschers die Fassade und Eingangstür des antideutschen Szene-Treffs versaut wurde.

Die Herkunft der Aktionskünstler haben die linken Gestalten des Infoladens natürlich wieder einmal schnell ausgemacht. Der Netzseite ist zu entnehmen: „Diese Angriffe richten sich gezielt gegen eine emanzipatorische, (pro-)feministische, antifaschistische Politik und betreffen somit alle, die sich in solcher wiederfinden!“

Daß der Infoladen den Unmut prodeutscher Kräfte hervorruft scheint auf der Hand zu liegen. Seit zehn Jahren wird dort gegen nationale Strukturen gehetzt und für gewaltbereit verlaufende Antifa-Demonstrationen auch in der BRD geworben.

Freies Netz Süd

´

Demonstration in Dortmund: Starkes Signal für Meinungsfreiheit!

Filed under: nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Vertreter aller Spektren der nationalen Bewegung – von der NPD über die Partei DIE RECHTE bis hin zu parteifreien Nationalisten – fanden sich am Samstag (31. August 2013) in Dortmund ein, um gegen Verbotswahn und Zensur zu demonstrieren, zwei Mittel der Herrschenden, mit denen die freie Meinungsäußerung mit politisch missliebigen Argumenten unterbunden werden soll. Der Demonstration vorausgegangen war eine Aktionswoche, in der das Thema durch verschiedenste Aktivitäten bereits öffentlich in den Fokus gerückt wurde.

Zwischen 400 und 450 Teilnehmer fanden sich schließlich bei leicht regnerischem Wetter vor dem Amtsgericht Dortmund und der benachbarten Justizvollzugsanstalt, beides symbolische Orte für Zensur und Repression, ein, um von dort durch die östliche Innenstadt zu demonstrieren. Neben Organisationsverboten im Allgemeinen wurde insbesondere auf das Verbot des „Nationalen Widerstands Dortmund“ Bezug genommen, einer politischen Vereinigung, die im Zuge einer staatlichen Verbotswelle im August 2012 verboten und deren Fortführung unter Strafe gestellt wurde.

(more…)

´

Niederbayern: Gegen Tierquälerei beim „Circus Luna“

Filed under: nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Am 4. August 2013 trafen sich mehrere junge nationale Aktivisten im niederbayrischen Simbach am Inn, da dort der berüchtigte „Circus Luna“ seine Zelte aufschlug. Etwa 350 Zirkusbetriebe, von denen geschätzte 70 Wildtiere im Programm haben, touren durch Deutschland. Laut Umfragen sind rund 60 Prozent der Deutschen für ein Wildtierverbot in Zirkusbetrieben, da es immer wieder zu Haltungsdefiziten, Verhaltensstörungen und Krankheiten bei den Tieren kommt.

Der „Circus Luna“, der ebenfalls Wildtiere in seinen Vorstellungen vorführt, wird unter anderem von der Tierschutz Organisation PETA scharf kritisiert, da dort eine Elefantendame in Einzelhaltung lebt. Dies ist jedoch laut geltenden Zirkusleitlinien ausdrücklich untersagt.

Auch Bären werden dort in viel zu kleinen Käfigen gehalten und zu artwidrigen Kunststücken gezwungen. Um auf die Mißstände der Wildtierhaltung direkt vor dem Zirkus aufzuklären, verteilten nationale Aktivisten deshalb themenbezogene Flugblätter an die Besucher. Da nur sehr wenige Bürger die Vorstellung besuchten, entschlossen sich die Nationalisten die Infoblätter auch in der umliegenden Wohngegend, wie auch in zahlreichen Simbacher Cafes und Biergärten zu verteilen, um gegen die Tierquälerei in Zirkusbetrieben eine größere Öffentlichkeit herzustellen.

Freies Netz Süd

´

Axel Moeller in die JVA Bützow verlegt

Filed under: Demokratie,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Nach einer Meldung der nationalen norddeutschen Internetplattform Mupinfo wurde der volkstreue Publizist Axel Möller von der JVA Stralsund in die JVA Bützow verlegt. Mupinfo berichtet weiter: „Insgesamt beläuft sich seine Gesinnungshaft auf 3 1/2 Jahre, von denen er bereits 18 Monate abgesessen hat. Die hohe Gesamtstrafe hat nun offenbar zu der Verlegung geführt, da in der JVA Stralsund grundsätzlich nur „Kurzzeitstrafen“ verbracht werden sollen“.

Seine neue Anschrift der Gesinnungshaft lautet nun:

Axel Möller
JVA Bützow
Kühlungsborner Str. 29a
18246 Bützow

Finanzielle Unterstützung, u. a. für die Aufrechterhaltung seiner Wohnung, kann via Überweisung geleistet werden:

Axel Möller
Kto. 1100455791
BLZ 15050500
Verwendungszweck: Mildtätige Gaben Dritter
zur Miet- und Haftzeitunterstützung

Schreibt Axel Möller und allen anderen Gefangenen, die um Deutschlands Willen im Dunkel der Gesinnungshaft sitzen.

Bild/Quelle: http://www.mupinfo.de/

freies-netz-sued.net

Nach Ausländerüberfall: Nationale Aktivisten zeigten Zivilcourage

Filed under: ... alles nur Einzelfälle,Multikulti,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Nicht weit kam ein krimineller Ausländer, der am Donnerstagabend (20. Juni 2013) gegen 18.55 Uhr einem älteren Mann im Bereich der Kampstraße die Tasche entrissen hatte. Der Raub wurde durch einen Zeugen beobachtet, der sofort die Verfolgung des Täters in Richtung der Rheinischen Straße aufnahm. Im Zuge der Verfolgung wurden auch drei nationale Aktivisten, die sich zufällig in der Nähe befanden, auf das Geschehen aufmerksam und unterstützen den Zeugen bei der Verfolgung des Täters. Im Bereich des Rewe-Centers konnte dieser gestellt und von – mittlerweile eingetroffenen – Polizeikräften festgenommen werden. Bei dem Kriminellen handelt es sich um einen aus Bulgarien stammenden Zigeuner, der zunächst durch die Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Eine offizielle Pressemitteilung der Behörde, sowie Informationen über eine eventuelle Haftrichtervorführung des Täters, gibt es bisher nicht.

(more…)

´

ZEIT für Deinen ganz persönlichen Einsatz – Im Gedenken für die toten Helden unseres Volkes !

Filed under: nationale Aktivisten — vom Hofwart @ ´

EhrenkomiteezeichenWenn sich am 8.Mai der Jahrestag der Kapitulation unserer deutschen Wehrmacht jährt, wird das Ritual der Verleumdung und des Hasses erneut aus allen Medien auf unser Volk eindringen. In kaum zu steigerndem Maße werden die Volksverhetzer dieser bunt-blöden Republik, mit Lügen und Hetze, mit der Dumpfheit kulturloser Zombies, über die Seele unseres Volkes herfallen.

Nur wenige kennen die treibenden Kräfte jenes Hasses und wenige nur können sich wohl vorstellen, daß die Entfremdung von den Opfern unseres Volkes letztlich der Entfremdung vom eigenen Volk, an sich, dient.

„Seiner soll nicht gedacht werden!“ So lautet einer der schärfsten Flüche der Juden gegenüber verhassten Gegnern ihrer Art. Wäre es zu weit gegriffen, hier auch die treibenden Kräfte des Nicht-Gedenken an unseren Toten – gar des geschürten Hasses- zu erkennen? Aus Politik und Medienwelt wird es jedenfalls absehbar keinerlei Gedenken mehr für deutschen Opfermut und Heldentat geben. Ganz im Gegenteil !

Sie üben gegenüber uns und unserem Volk eine „Diktatur der Unfreien“ aus. Sie sind nichts weiter als Handlanger der Besatzungsmächte von 1945. Sie tun alles, um die Besatzung und Fremdherrschaft weiterhin als Befreiung zu kaschieren und diese Unfreiheit bis heute zu sichern. Überall treten plötzlich Historikerkommissionen auf und rechnen dreist die Totenzahlen von Bombenterror und Vertreibung herunter. Ganz bewusst verhöhnen sie die Opfer unseres Volkes!

(more…)

Zukunft für Deutschland – Nationale Interessen durchsetzen!

Filed under: nationale Aktivisten — vom Hofwart @ ´

Aufruf zur Demonstration in Sonneberg am 18. Mai: “Zukunft für Deutschland – Nationale Interessen durchsetzen!”

Unser Land befindet sich seit Jahrzehnten in einem kulturellen, identitätsraubenden und physischen Abwärtstrend. Der Niedergang der Kunstwährung EURO, die wohlstandsvernichtende Einschleusung von Ausländern, die heimatzerstörende Planung einer großen Gebietsreform in Thüringen oder die Diskussion um Oppositionsverbote in Deutschland sind symptomatisch für die letzten Reflexe einer untergehenden Politik. Von den drängendsten Problemen unserer Zeit – Geburtenschwund, Abwanderung, Kriminalität, Souveränitätsverlust – wird durch das mediale Inszenieren von Nebenkriegsschauplätzen bewußt abgelenkt. Die Deutschen werden getäuscht, ruhiggehalten, geblendet.

(more…)

´

Mülheim: EX-Manager von DSDS-Kandidatin wegen 36-fachen Kindesmissbrauchs vor Gericht!

Filed under: allgemein,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

npd unsere kinderNPD fordert Höchststrafe!

Thomas V., Geschäftsführer der Mülheimer Agentur „Youngstars & Friends“ und EX-Manager von DSDS-Kandidatin Vanessa Krasniqi, muss sich vor Gericht wegen Kindesmissbrauchs in 36 Fällen verantworten. Er soll die Kinder gezwungen haben, sich selbst zu befriedigen und den Vorgang auf eine Webcam aufzunehmen. Anschließend soll er die Kinder mit den Filmen erpresst haben.

„´In sechs Fällen soll er sexuelle Handlungen an Kindern unter 14 Jahren vorgenommen haben´, erklärt Bernhard Kuchler, Sprecher des Landgerichts Duisburg. In elf Fällen gehe es um ´beischlafähnliche Handlungen´, in 19 Fällen soll er Kinder zu sexuellen Handlungen gedrängt haben”, berichtet die WAZ.

Die NPD-Essen/Mülheim fordert Höchststrafe. Für Kindermörder und Kindervergewaltiger fordert die NPD Todesstrafe! Wer sich an unseren Kindern vergreift, hat jegliches Recht auf Leben verwirkt.

NPD-Essen

Nächste Seite »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.