´

„Was guckst Du?“ – Die dümmsten ausländischen Verbrecher der Welt

Filed under: ... alles nur Einzelfälle,Multikulti — von Volksgenosse @ ´

In Essen gab es Ende Juni 2013 einen Einbruch, bei dem auch ein Klapprechner von den dreisten Verbrechern gestohlen wurde. Die Aufklärungsquote bei solchen Raubzügen, die nicht selten von organisierten Ausländerbanden, vorzugsweise aus dem osteuropäischen Raum durchgezogen werden, ist relativ schlecht. Den Ermittlern im Essener Fall kommt nun allerdings die moderne Technik zu Hilfe.
Die Diebe in der NRW-Metropole wußten offensichtlich nicht, daß ihr Opfer seinen Laptop so einstellte, daß er alle Daten mit dem noch sich im Besitz befindlichen Handy des Eigentümers automatisch abgleicht. Die mutmaßlichen Einbrecher hatten nun ein Bild von sich selbst auf den gestohlenen Rechner geladen und damit dem Raubopfer ungewollt ein Fahndungsfoto (siehe oben) übermittelt.

Der Betroffene gab das Bild natürlich sofort an die Polizei weiter. Die zweifellos ausländisch aussehenden Männer werden nun anhand des Bildes bundesweit gesucht. Wer sachdienliche Hinweise zu den dümmsten ausländischen Verbrechern der Welt machen kann, wende sich bitte unter der Telefonnummer 0201/829-0 an die ermittelnde Polizeibehörde.

Freies Netz Süd

Advertisements

USA machen Atomwaffen kriegsbereit

Filed under: allgemein — von Volksgenosse @ ´

von Gordon Duff

Wenige wissen es, aber die USA und Russland sind seit dem “Test” im Mittelmeer in “nuklearer Alarmbereitschaft”.

 

Vor dem Hintergrund eines drohenden Nuklearkrieges und der einleitenden Entschließung des Senatskomitees für Auswärtige Angelegenheiten, nicht nur eine Raketenkampagne zu unterstützen, sondern direkt die Al Kaida-Kräfte in Syrien zu unterstützen, hat eine signifikante Anzahl von Militärführer jeden Glauben in ihre Kommenadostruktur verloren.

 

Seltsamerweise fanden sogar Aktionen gegen pro-demokratische Kräfte im Militär statt, bevor der dramatischte Umbruch in der US-Politik seit 9/11 stattfand.

 

Solide Hinweise aus den Geheimdiensten bestätigen, dass die USA, Großbritannien und Frankreich von den Sarin-Attacken vor dem 21. August Kenntnis hatten. Weitere Hinweise, einschließlich abgefangener Emails, zeigen, dass höchste Geheimdienstbeamte im Pentagon aktiv an der Planung der Angriffe beteiligt waren.

 

Israels U-Boot-Angriff vom Juli, der in dieser Woche als “Test” wiederholt wurde, hatte die Ausschaltung von Syriens fortschrittliche P800 Jachont-Antischiffsraketen zum Ziel, welche Amerikas Lenkraketenzerstörer  vernichten könnten.

 

Aber das ist beileibe nicht der einzige eigenartige Vorfall.

 

Amerika versteckt sein Nuklearwaffenarsenal

 

Es liegen klare Hinweise vor, dass die USA größere Nuklearkommandos verlegten und restrukturierten. Das sind Aktionen, welche die derzeitige nukleare Konfrontation mit Russland (wegen Syrien) und eine mögliche Meuterei innerhalb der US-Streitkräfte vorausahnen ließen.

 

Das ganze fand vor dem Giftgasvorfall statt, ein Beweis dafür, dass ein Vergeltungsschlag mit Raketen auf Syrien geplant war, bevor es überhaupt etwas zu vergelten gab.

 

Wir konnten sehen, wie zwei Geschwader von  Atombombern verlegt und direkt unter das Kommando des Weißen Hauses gestellt wurden. Über 2000  Atomwaffen sind illegal transferiert worden und werden nun in einer alten U-Boot-Basis gelagert.

 

Ein Geschwader von B2-Bombern ist sogar “verlorengegangen”. Keiner weiß, wo sie sind. Wie Jim W. Dean so oft sagt, “Man kann sich solche Dinge gar nicht ausdenken”.

(more…)

500 Milliarden Verlust für Deutschland

Filed under: allgemein — von Volksgenosse @ ´

Deutsche Volkswirtschaft hat durch Finanzkrise halbe Billion verloren

Deutschland gehört zu den großen Verlierern der Finanzkrise seit 2008. Dies ergab eine Studie, die die beiden Finanzinstitute DZ Bank und Berenberg Bank durchgeführt haben. So hat die deutsche Volkswirtschaft durch die internationale Finanzkrise und die darauffolgende Euro- und Staatsschuldenkrise nicht weniger als 500 Milliarden Euro an Wohlstandsverlust zu verzeichnen. Ohne die Krise wäre die Weltwirtschaft jährlich um 1,7 Prozent gewachsen, so beträgt der Wohlstandsverlust weltweit knappe fünf Billionen Euro. Allein die USA haben davon 1,3 Billionen zu verzeichnen. Gleichzeitig ist auch der Schuldenberg weltweit um fünf Billionen Euro gewachsen.

US-Regierung hat auf Lehman-Pleite völlig falsch reagiert

Der Chefvolkswirt der Berenberg Bank, Holger Schmieding, macht die völlig falsche Reaktion der US-Administration und anderer Regierungen auf die Lehman-Pleite für die Entwicklung verantwortlich. Viele Länder hätten sich nämlich in der Wirtschaftskrise Konjunkturprogramme verordnet, die sie sich nicht hätten leisten dürfen.

(more…)

´

Mit Reizgas und Brecheisen: Zehn Vermummte überfallen in Leipzig-Connewitz einen Arbeiter

Filed under: Linke/Antifa — von Volksgenosse @ ´

Leipzig. Vermummte Schläger haben am Montag im Leipziger Stadtteil Connewitz (Linken-Hochburg, d. Red.) einen Straßenbau-Arbeiter mehrfach angegriffen und verletzt. Nach Angaben der Polizei ist der 25 Jahre alte Mann gegen 12 Uhr zunächst von vier Peinigern auf seiner Baustelle angegriffen und mit Reizgas besprüht worden. Kurze Zeit später seien zehn Vermummte aufgetaucht und hätten das Opfer erneut besprüht.

Als die Täter sich mit Werkzeug bewaffneten, sei der 25-Jährige in seinen Lastwagen geflüchtet. „Die Angreifer warfen ein Brecheisen hinterher, wodurch der Mann verletzt wurde“, sagte Polizeisprecher Michael Hille. Auch im Auto war der Arbeiter nicht sicher. „Die Scheibe der Beifahrerseite wurde mit Steinen eingeschlagen und eine Spitzhacke, Brecheisen und eine Schaufel in den Fahrgastraum, in Richtung des Opfers geworfen“, so Hille weiter. Anschließend seien die Täter geflüchtet.

(more…)

Asylbewerber versucht Polizisten zu töten

Filed under: ... alles nur Einzelfälle,Multikulti — von Volksgenosse @ ´

+++ Grundloser Messer-Angriff im Asylantenheim +++

Pforzheim (mb). Am Dienstag wurde ein 52-jähriger Kripo-Beamter im Asylbewerberheim in Remchingen-Singen plötzlich von einem 32-jähriger Iraker mit einem Messer angegriffen. Nur weil der Polizist in Selbstverteidigung ziemlich fit war, wurde er nicht getötet, betonte der Pforzheimer Polizeisprecher Frank Otruba laut „Pforzheimer Zeitung“. Der Beamte erlitt jedoch eine Schnittwunde am Schädel und an der Stirn und ist dadurch dienstunfähig. Bei der Festnahme des aggressiven Irakers wurden zudem noch zwei weitere Polizisten leicht verletzt.

Dabei wollten die Beamten eigentlich gar nichts von dem 32-jährigen „Flüchtling“, sondern sollten einen 30-jährigen Landsmann verhaften. Immer wieder kommt es im Umfeld von Asylantenheimen zu Straftaten, weshalb die Eröffnungen immer neuer Heime regelmäßig für Proteste bei Anwohnern sorgen. Aufgrund der vorherrschenden Politik, die dem Wohl der „Fachkräfte“ Vorrang vor den deutschen Anwohnern gibt, ist jedoch noch ein weiterer Anstieg von Asylbewerbern zu erwarten – mit enstprechenden Folgen.

kompakt-nachrichten.de

Der hohe Preis für die Rettung von Obamas Gesicht

Filed under: allgemein,Demokratie — von Volksgenosse @ ´

Wird jetzt der Kongress Obamas Gesicht retten, indem er die Demokratie und das syrische Volk ausverkauft und die Bühne bereitet für den Dritten Weltkrieg?

Paul Craig Roberts

In den vorhergehenden Kolumnen habe ich bemerkt, dass obama von Israel und den Neokonservativen weit hinaus auf den Ast getrieben wurde. UNO, NATO, das britische Parlament und der Rest der Welt liessen den Narren aus dem Weissen Haus allein auf dem Ast, wohin ihn Israel gebracht hat, um ganz allein Krieg gegen Syrien zu führen.

Es stellte sich heraus, dass das die Möglichkeiten des Narren überstieg, aber anstatt zurück zu klettern und eine Ausrede zu suchen, um vom Baum herabzusteigen, entschied sich obama dafür, den Kongress zu kaufen und weitere Lügen zu verbreiten.

Das Weisse Haus und seine Medienhuren sagen dem Kongress, dass es zu demütigend ist für den Präsidenten der „einzigen Supermacht der Welt,“ zurückstecken und aufgeben zu müssen, nur weil er gelogen hat. Der Kongress muss „das Gesicht wahren“ für den Lügner, der „Amerikas erster schwarzer Präsident“ ist, oder Prestige und Glaubwürdigkeit der Vereinigten Staaten von Amerika werden verloren sein.

(more…)

Ostmark: Windeln für Linksextremisten in Salzburg

Filed under: Linke/Antifa,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Auf ihrer Internetseite beklagen die linksextremistischen Betreiber des antideutschen Infoladens in der Salzburger Lasserstraße aktuell die nächtlichen Heimsuchungen von Unbekannten, welche an dem volksfeindlichen Stützpunkt diverse nationalistische Parolen hinterließen. Nach Angaben der ostmärkischen Linksradikalen wurden an dem Gebäude die Losungen „Nationaler Widerstand“ oder „Anti-Antifa“ hinterlassen.

Im Briefkasten befand sich zudem noch eine ganz besonders bizarre Hinterlassenschaft. Eine Windel, auf der mit einem Marker „Fuck You“ und „Antifa Bastarde“ geschrieben wurde, stopften da Unbekannte offensichtlich als besondere Grußbotschaft in den Schlitz. Kurze Zeit später wurde das Türschloss des linken Ladens verklebt bis Mitte August 2013 gar mittels eines Feuerlöschers die Fassade und Eingangstür des antideutschen Szene-Treffs versaut wurde.

Die Herkunft der Aktionskünstler haben die linken Gestalten des Infoladens natürlich wieder einmal schnell ausgemacht. Der Netzseite ist zu entnehmen: „Diese Angriffe richten sich gezielt gegen eine emanzipatorische, (pro-)feministische, antifaschistische Politik und betreffen somit alle, die sich in solcher wiederfinden!“

Daß der Infoladen den Unmut prodeutscher Kräfte hervorruft scheint auf der Hand zu liegen. Seit zehn Jahren wird dort gegen nationale Strukturen gehetzt und für gewaltbereit verlaufende Antifa-Demonstrationen auch in der BRD geworben.

Freies Netz Süd

Roma bedrohen Landwirt mit Mord

Filed under: ... alles nur Einzelfälle,Multikulti — von Volksgenosse @ ´

Aggressive Roma terrorisierten einen Salzburger Bauern

Einen besonderen Eindruck von der EU-Reisefreiheit bekam nun ein Salzburger Bauer. Die Flächen des Antheringer Landwirts wurden eine Woche lang illegal von Zigeunern mit Wohnwagen besetzt. Zuvor waren die Roma bereits in der Gemeinde Bergheim vertrieben worden, da sie dort illegal campieren wollten. Die mehr als 50 Personen besetzten dann einfach die Wiesen des Antheringer Landwirts.

Dieser wehrte sich, da er die als illegale Lagerplätze verwendeten Wiesen als Futterflächen benötigt. Die Zigeuner ignorierten dies jedoch und lehnten auch einen Schadenersatz von 500 Euro, der durch die Zerstörung der Wiesen entstanden war, einfach ab.

Beherzte Landwirte griffen zur Selbsthilfe, Roma drohten mit Mord

Als nach über einer Woche bei den illegalen Campern immer noch keine Einsicht eingekehrt war, tat sich der Antheringer Landwirt mit einigen beherzten Berufskollegen zusammen. Sie brachten in den umliegenden Wiesen Gülle aus und blockierten mit ihren Traktoren den illegalen Lagerplatz. Daraufhin wurden die Roma noch aggressiver und sollen laut Kronen Zeitung den Landwirt sogar mit Mord bedroht haben. Gleichzeitig gingen sie mit Eisenstangen, Steinen und Müll auf die Bauern los.

(more…)

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.