´

Wilhelm Stäglich

Filed under: allgemein,nationale Aktivisten — von Volksgenosse @ ´

Wilhelm Staeglich* 11. Nov. 1916
† 
5. April. 2006

Stäglich war im Zweiten Weltkrieg Offizier bei der Luftwaffe und von Juli bis September 1944 Ordonnanzoffizier bei der Flak in Auschwitz. Als solcher hatte er Kontakt mit dem Auschwitzer Lagerkommandanten und konnte sich ungehindert im Lager bewegen. Nach dem Krieg war Stäglich Richter am Finanzgericht Hamburg. Wegen Mitgliedschaft in der NPD und verschiedener Veröffentlichungen wurde gegen ihn 1974 ein Disziplinarverfahren eingeleitet, das mit einer vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand bei Kürzung seiner Versorgungsbezüge endete.

Veranlasst durch die offensichtlichen Unterschiede zwischen den nach dem Krieg verbreiteten Zeugenberichten über Auschwitz und seiner eigenen Erfahrung vor Ort, unternahm er Mitte der 70er Jahre gründliche Studien zum Thema und veröffentlichte 1979 sein Buch „Der Auschwitz-Mythos – Legende oder Wirklichkeit“, in welchem er die Existenz von Gaskammern in Auschwitz bestritt. 1980 wurde dies Buch bundesweit einschließlich der Restauflage des Verlags eingezogen. Die Universität Göttingen erkannte ihm 1983 die Doktorwürde aus dem Jahr 1951 ab.
AD

Weitere Infos:

Dullophob

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.