´

Neues aus Absurdistan: Freche türkische Muskelspiele

Filed under: Multikulti — vom Hofwart @ ´

fahne BRD TuerkeiDer türkische Vizepremier mißtraut nun offiziellen Verlautbarungen von deutschen Behörden, die im Bezug auf die Ursachen von Bränden getätigt werden, wenn Unglücksopfer osmanische Wurzeln ihr Eigen nennen. Aktueller Anlaß ist ein Wohnhausbrand in Köln, wo zwei Türken starben.

Das Kölner Wohnhaus war überwiegend von Türken bewohnt, was in der NRW-Metropole aufgrund der gezielten Überfremdungsmaßnahmen in Deutschland leider nichts Ungewöhnliches ist. Der türkische Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag fragte sich nun aber, warum immer nur angeblich in Wohnhäusern von Türken in der Bundesrepublik Brände ausbrächen. In solchen Brandfällen wie diesen seien die bundesdeutschen Behörden stets schnell mit der Beschwichtigung zur Hand, dass es sich nicht um einen so genannten rechtsextremistischen Anschlag gehandelt habe, ätzte der hohe Politiker vom Bosporus weiter.

Die Quasi-Unterstellung, daß offizielle deutsche Stellen angebliche ausländerfeindliche Anschläge vertuschen wollen, empfindet selbst die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) als eine gehörige Frechheit. Man spricht aber nur von einem „Ausrutscher“, der dem Osmanensproß da aus dem Munde glitt. Die bundesdeutschen Politiker kneifen natürlich ganz gutmenschlich die Arschbacken zusammen und lassen die dreisten Anklagen diplomatisch verpuffen, anstatt den türkischen Botschafter einzubestellen und als geringstes Mittel zumindest eine Protestnote zu überreichen.

Tatsächlich sterben in Deutschland auch viele Deutsche in ihren Wohnungen, ohne daß hierbei ein inländerfeindlicher Anschlag vermutet wird. Die Aussage des Türken ist demnach nicht nur eine gezielte Provokation, sondern auch die Verhöhnung aller Menschen, die auf schreckliche Weise solch einem Unglück in ihren vier Wänden zum Opfer fallen. Die von Türken in der BRD bewohnten Behausungen gehören zudem oft auch selbst Ausländern, worunter auch solche fallen, die sich traditionell nicht so gewissenhaft um die Einhaltung von technischen Vorschriften kümmern, wie es im Durchschnitt die Deutschen tun. Türken sind in der BRD vielfach auch nicht besonders bekannt dafür, daß sie entsprechende notwendige technische Reparaturarbeiten erkennen und/oder diese fachmännisch ausführen lassen. Vielmehr spart man lieber für den Heimaturlaub im sonnigen Süden, anstatt in die Sicherheit der eigenen Wohnung (z.B. durch Rauchmelder) zu investieren. Auch bei der jüngsten türkischen Brandkatastrophe in Backnang soll an der Stromleitung selbst laienhaft rumgefummelt worden sein (siehe: Brandkatastrophe in Backnang).

In Wahrheit handelt es sich bei der unverschämten Anklagen der Türken allerdings nur um ein Nachtreten, weil die osmanischen Medienvertreter ihre Akkreditierung im NSU-Phantom-Prozeß verschlafen haben und nun nicht in der Ehrenloge Platz nehmen dürfen. Bei dem türkischen Spitzenpolitiker offenbart sich daher schon ein ganz schäbiger Charakter, wenn er den Tod seiner Landsleute derart für seine politischen Interessen missbraucht. Es wird sich aber in diesem antinationalen System der BRD sicher auch jemand finden, der ganz tief in den Allerwertesten der Türkei kriechen wird, um gutmenschliche Abhilfe zu schaffen. Das Münchner Oberlandesgericht, wo der NSU-Phantom-Prozeß Mitte April starten wird, sah sich jüngst schon massiven politischen Einflussnahmen von BRD-Politikern aus Regierungskreisen ausgesetzt.

Auch wir haben einen Tipp, wie man tödliche Brandkatastrophen in türkischen Behausungen in Deutschland komplett verhindern könnte. Die Türken sollten einfach die Koffer packen und zurück an den schönen Bosporus reisen, damit hätte sich das Problem ein für allemal erledigt. Die deutschen Opfer von türkischen Schlägerbanden würden sich somit auch gleich auf nahezu Null reduzieren. Also eine gute Lösung für beide Nationen im Zeichen der so oft geforderten Völkerverständigung.

Freies Netz Süd

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.