´

97,94 % KATASTROPHE

Filed under: Demokratie — von Volksgenosse @ ´

von Dr. Rigolf Hennig, Landesleiter der EA für die Bundesrepublik Deutschland

Horst Mahler – Märtyrer für die Wahrheit, A.-Saefkow-Allee 22b, D-14772 Brandenburg

Anläßlich eines Sonderparteitages der CDU am 4. Dezember in Hannover wurde die amtierende Kanzlerin der BRD, Frau Dr. Angela Merkel, mit fast 98 % der Delegiertenstimmen erneut zur Parteivorsitzenden gewählt.

Es steht also diese Partei geschlossen hinter einer Person, die an führender Stelle als Handlangerin der überstaatlichen Hochfinanz alles tut, um just diesem Volk Schaden zuzufügen. – ungeachtet ihres Amtseides „ihre Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm zu wenden…“

Über den ESM (Europäischer Sicherheitsmechanismus) blutet sie die schon seit dem Ende der sechziger Jahre

hochverschuldete BRD zugunsten der überstaatlichen

Hochfinanz endgültig und unwiderruflich aus, indem sie maßgeblich für immer neue Rettungsschirme auf Kosten der deutschen Steuerzahler in astronomischer Höhe zugunsten hochverschuldeter südeuropäischer Staaten eintritt, die indes nur den überstaatlichen Banken zugute kommen und aus dem System innewohneden Gründen nie greifen können und auch nicht sollen.

Auf der Strecke bleiben mit voller Absicht die Völker, die drauf und dran sind, in einem multikulturellen Völkerbrei zu versinken, der seinerseits Verfügungsmasse des überstaatlichen Kapitals bzw. der „Neue Weltordnung“ ist. Von einem „Europa der Vaterländer“ oder besser, einer Europäischen Eidgenossenschaft, in der die Staaten dem vernünftigen Willen der Bürger entsprechen, natürlich keine Spur.

Die gleiche Person erklärt zu allem Überfluß das Wohl Israels zu Staatsraison der BRD und schafft  durch Geld- und Waffenlieferungen an diesen Terror- und Verbrecherstaat alle Voraussetzungen für den heißen Ausbruch des Dritten Weltkrieges, der dann auch Deutschland mit ins Verderben reißen dürfte. Inzwischen feiert sie mit Franzosen und Russen deren Siege über uns Deutsche.

Auch die Krise um den ehernwerten Abgeordneten Martin Hohmann, der wegen seiner besorgten Anfrage nach dem Verbleib des deutschen Staatsgoldes übelst abgekanzelt wurde, scheint kollektiv vergessen.

Indes ist dieses Kollektivverhalten nicht auf die Regierungspartei beschränkt. Wenn es darum geht, als Handlanger überstaatlicher Geldgeier dem deutschen Volke den größtmöglichen Schaden zuzufügen bis zu dessen Vernichtung, dann drängeln sich die Lizenzparteien FDP aber auch SPD und „Grüne“ – letztere als „fünfte Kolonne“ der Zionisten – ungeachtet einer angeblichen Opposition förmlich in die erste Reihe. Wenn dann ausgerechnet die Kommunisten, die sich jetzt „Linke“ nennen, gelegentlich noch deutsche Anliegen wahren, dann wirft das ein bezeichnendes Licht auf die obwaltenden Verhältnisse.

Zum besseren Verständnis des absurden und letztlich blödsinnigen Verhaltens vorgeblicher Volksvertreter sei auf das neue Büchlein „NEUE WELTORDNUNG“ von Manfred Kleine-Hartlage verwiesen. Diesem zufolge geht die gegenwärtig herrschende Klasse davon aus, daß die „Globalisierung“ unvermeidlich sei und Einrichtungen wie UNO, EU, IWF und WTO für die „Neue Weltordnung“ zu sorgen hätten. Sie – die herrschende Klasse – ist derweil der Nutznießer der „Neuen Weltordnung“, was bedeutet, daß die jeweiligen nationalen Regierungen natürlich keinerlei Interesse an ihrer Selbstentmachtung haben.

Diese „herrschende Klasse“ tritt inzwischen als eine „global herrschende Klasse“ in Erscheinung, da sich zumindest bei allen „westlichen“ Staaten eine ähnliche Entwicklung vollzogen hat, die „Klassen“ untereinander vernetzt sind und einheitlich von „oben“ gelenkt werden. Sie zeichnen sich gleichermaßen dadurch aus, daß sie ein inflationstreibendes Geldsystem benutzen, verbunden mit ausufernder Staatsverschuldung, um Vermögenswerte vom Steuerzahler zu den überstaatlichen Banken zu schleusen.

Wie aber funktioniert ein Transfersystem, das den Lebensanliegen der Völker und deren Bürger diametral entgegenläuft? Es muß eine gesellschaftlich bestimmte Klasse von Menschen geben, die die Absicht und Mittel hat, dies zu tun. Diese gibt es in der Tat. Kleine-Hartlage verweist auf das Machtkartell in den Händen einer Handvoll Superreicher und spricht vom Geldmachtkomplex. Er vermeidet allerdings, diesen beim Namen zu nennen: es handelt sich um den politischen Zionismus. Dieser ist dabei, die „Neue Weltordnung“ als perpetuum mobile einzurichten.

Der Soziologe Hans-Jürgen Krymanski beschreibt den Aufbau dieser Herrschaft als ein System konzentrischer Kreise.

  • im Inneren die Klasse der Superreichen (wir fügen hinzu: der Rothschild-Komplex und das chassidische Rabbinat)
  • darum herum die von ihnen überwachten Banken und Konzerne samt ihren Funktionseliten
  • darum herum die politischen Klassen aller Staaten der „westlichen Wertegemeinschaft“, die durch Vorteilsnahme und Druck auf Linie gehalten werden
  • im äußersten Ring die Ideologieproduzenten, also Medien, Unterhaltungsindustrie, „Bildung“ und „Wissenschaft“.

Merkel und Co. gehören dem dritten Kreis als käufliche Nutznießer des Systems und folglich als Volksschädlinge an.

Horst Mahler begrüßt in „Volk in Bewegung“ 5/12 die inzwischen offenkundige Katastrophe der BRD, indem er ruft:

„Nur zu! Noch heftiger und noch schneller soll dieser Schächtungsversuch am Deutschen Volk unternommen werden, denn um so schneller wird die Notwendigkeit allgemein begriffen, endlich aus der Betäubung zu erwachen und das zionistische Joch abzuwerfen … Die einfache und gewaltfreie Auflehnung besteht darin, im Verlaufe der durch die Verhältnisse erzwungenen Aufwallung der Völker überall durch Gesetz die Staatsschulden zu annullieren, die private Kreditvergabe (wie heute schon Wett- und Spielschulden) rechtlos zu stellen, die Volksgenossen aus der Verschuldungsfalle zu befreien … , den Mittelstand zu sichern bzw. wiederzubeleben, den ländlichen Raum zu rekultivieren, die nationalen Grenzen wieder wirken zu lassen und zu  verteidigen.“

Die „EUROPÄISCHE AKTION“ ist bereits am Werk, diese Gedanken im Wege einer Europäischen Eidgenossenschaft umzusetzen. In dieser sollen die  Völker Europas ihre wirtschaftliche und kulturelle Selbstständigkeit pflegen, zu ihrer Sicherheit aber in den Bereichen Verteidigung und Außenpolitik verbunden sein.

Die Hoffnung des zionistischen Geldmachtkomplexes auf ein „perpetuum mobile“ der Dauerausplünderung von Völkern und deren Vernichtung in Gestalt der „Neuen Weltordnung“ scheint also noch etwas verfrüht zu sein…

europaeische-aktion.org

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.