´

Bundeswehr soll Türkei schützen

Filed under: allgemein — vom Hofwart @ ´

Die Bundeswehr bereitet nun wohl ihren nächsten grundgesetzwidrigen Auslandseinsatz vor. Diesmal soll die Söldnertruppe im Dienste der so genannten Westlichen Wertegemeinschaft in die Türkei reisen, um angeblich dem NATO-Partner mit gut 400 Mann und einer Batterie Patriot-Raketen zur Seite zu stehen. Das us-amerikanische Raketensystem wurde zur Abwehr feindlicher Luftgeschosse entwickelt. Der Einsatz wird mit angeblichen Raketenangriffen durch die syrische Armee begründet, die im Rahmen des dortigen Bürgerkrieges auch immer wieder türkisches Territorium erreichen sollen. Bis heute ist unklar, ob die Flugkörper tatsächlich von Assads Truppen oder von feindlichen Kombattanten stammen, die vom Westen und Saudi-Arabien finanziert werden und die NATO zum Eingreifen in den Konflikt provozieren wollen.

Indes suchen die Kriegsbegeisterten innerhalb des NATO-Bündnisses vermehrt nach Gründen, um in Syrien auch militärisch zu intervenieren. Das Zauberwort „Giftgas“ wird da wieder in altbekannter Manier hervorgekramt. Bereits im Golfkrieg gegen den Irak wurde wahrheitswidrig behauptet, daß dort Giftgaseinsätze durch Saddam Hussein geplant seien. Im Nachhinein stellte sich dies als große Lüge heraus, was die USA und ihre Verbündeten aber keineswegs veranlassten, den überfallenen Golfstaat zu räumen und entsprechende Entschädigungen zu zahlen.

Mit dem geplanten Bundeswehr-Einsatz in der Türkei befürchten Kritiker eine Ausweitung des Syrien-Konfliktes über die Landesgrenzen hinaus. Der Region droht ein militärischer Flächenbrand. Zudem ist es angesichts marodierender teils türkischstämmiger Ausländerbanden in Berlin-Neukölln geradezu lächerlich die Bundeswehr an den Bosporus zu schicken. Zur Aufrechterhaltung der Ordnung und der Bekämpfung von Ausländerkriminalität wären die deutschen Soldaten viel besser in den stark überfremdeten Stadtteilen der BRD aufgehoben, um dort gezielt der Kriminalitätsbekämpfung zu dienen.

Freies Netz Süd

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.