´

Griechenland: Chrysi Avgi auf den Vormarsch (+Video)

Filed under: allgemein — von Volksgenosse @ ´

Nach dem Einzug der griechischen NS-Partei Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte) mit 18 Abgeordneten (7%) ins Landesparlament befindet sich diese weiter auf den Vormarsch. In allen Landesteilen gründen sich neue Ortsgruppen und es werden wöchentlich neue Parteibüros eröffnet, die Anlaufpunkt für unzufriedene Bürger sind. Und davon gibt es viele in Griechenland.

Ein Thema ist vorallem die massive Übefremdung Griechenlands. In Griechenland leben offiziell eine Million Ausländer. Das macht etwa 10% der Bevölkerung aus. Hundertausende illegale Ausländer, vorallem aus Afrika und Asien, kommen hinzu. Die Chrysi Avgi fordert die sofortige Ausweisung aller in Griechenland illegal lebender Ausländer und dies findet eine breite Zustimmung in der Bevölkerung. Aus diesem Grund versucht die Regierung nach außen hin einen harten Kurs gegen die sich in Griechenland illegal aufhaltenden Ausländer zu fahren und will im kommenden Monat dem Parlament eine überarbeitete Version des umstrittenen Staatsbürgerschaftsrechts vorlegen. Es ist eine Reform der Reform aus Zeiten der früheren sozialistischen Regierung. Damit soll die Einbürgerung für Ausländer erschwert werden.

Selbstverständlich ist die griechische Regierung nicht zu einer grundlegenden Umkehr ihrer Ausländerpolitik bereit, sondern will mit populistischen Maßnahmen das Volk befriedigen und hofft somit den Mitgliederzulauf zur Chrysi Avgi stoppen zu können. Immer wieder werfen griechische Medien der Chrysi Avgi indirekt vor, an den Angriffen auf Ausländer mitveranwortlich zu sein, ohne dafür aber Beweise liefern zu können.

Gleichzeitig werden aber neue Polizeieinheiten aufgestellt, die vorerst ausschließlich zur Bekämpfung von Gewalt gegenüber Ausländern eingesetzt werden. In ein paar Monaten werden dann diese Einheiten sicherlich gegen nationale Oppositionelle auf Demonstration und Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Das kennen wir ja vorallem aus Mitteldeutschland zur Genüge.

Erst letzte Woche gab es wieder einen Zusammenstoß zwischen Mitgliedern der Chrysi Avgi und der Polizei bezüglich eines Transfers von 400 illegalen Ausländern in ein Armee-Camp nahe Korinth. Die Anwohner der Gegend wurden von Mitgliedern der Chrysi Avgi unterstützt, als sie versuchten, die Polizei daran zu hindern, die illegalen Einwanderer ins Heerlager des 6. Infanterie-Regiments zu bringen. Die Ausländer kamen aus verschiedenen Gegenden in Athen und sollen in dem Camp verbleiben, bis die Behörden ihre Papiere durchgesehen haben und sie wieder in ihre Heimatländer gebracht werden sollen. Der ortsansäßige Bürgermeister kündigte an, die Wasserversorgung für die ehemalige Armeekaserne zu kappen und auch nicht den Müll der illegal in Griechenland lebenden Ausländer entsorgen zu wollen.

Aufmarsch an den Thermopylen

Mehrere Tausend Anhänger der Chrysi Avgi gedachten am letzten Wochenende den griechischen Helden der mehrtägigen Schlacht bei den Thermopylen. Diese fand zu Beginn des Zweiten Perserkrieges, vermutlich Ende August 480 v. Chr., statt. Die Thermopylen, der Engpass zwischen Kallidromos-Gebirge und dem Golf von Malia, waren seit jeher von hoher strategischer Bedeutung. In der Antike maß der durchschnittlich 15 Meter breite Durchgang an den beiden engsten Stellen nur wenige Meter. Infolge von Versandung hat er sich bis heute auf mehrere Kilometer ausgedehnt. 480 v. Chr. stand ein großes persisches Heer (weit über 1.000.000 Soldaten) unter König Xerxes I. vor diesem Durchgang. Die weit zahlreicheren Perser konnten nach tagelanger Schlacht mit verheerenden Verlusten den Durchbruch erzwingen und die griechischen Kräfte (wenige Hundert) aufreiben.

Video bei Dailymotion
Video der Chrysi Avgi
weiteres YouTube-Video

Vor wenigen Jahren versammelten sich noch um die 100 Anhänger der Chrysi Avgi an den Thermopylen. Heute sind es schon mehrere Tausend…

infoportal24.org

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.