´

Repression 2012 – Dortmunder Verhältmisse

Filed under: Demokratie — von Volksgenosse @ ´

Es ist ein warmer Sommertag, viele Jugendliche liegen bei 25 Grad am See und versuchen die Alltagssorgen zu vergessen. Doch einigen Jugendlichen wird diese Freiheit genommen. Sie können nicht einmal mehr die Gardinen vor ihren Fenstern beiseite ziehen, da Männer in dunklen Autos vor ihren Häusern stehen und sie mit Ferngläsern rund um die Uhr beobachten. Der Grund für diese Observierung ist ihre vermeintliche Mitgliedschaft in einer politischen Gruppierung. Begonnen hat der Spuk am Donnerstagmorgen – Polizeiautos hielten vor Häusern, Türen krachten, bewaffnete Beamte stürmen Häuser und beschlagnahmen Handys und Computer. Man fühlt sich bei diesen Bildern unweigerlich an die dunklen Zeiten der deutschen Geschichte erinnert, als Stasi-Beamte systemkritische Menschen verhafteten und in Foltergefängnisse verschleppen. Zeiten, bei denen man längst glaubte, sie überwunden zu haben, doch die Ereignisse der vergangenen Tage belehren uns eines Besseren. Es überkommt einem ein Gefühl der Ohnmacht bei dem Gedanken, wie schnell man in die Mühlen eines Polizeiapparates gerät, nur weil man eine missliebige Meinung äußert. Doch es entsteht auch ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhaltes, wenn sich andere Jugendliche solidarisieren und man aufgefangen wird in dieser schweren Zeit. Tief im Inneren weiß man, das Richtige zu tun und sich nicht von seinem Weg abbringen zu lassen.

Aktionsbündnis Leipzig

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.