´

Linksextremer Brandanschlag in Unna

Filed under: Linke/Antifa — von Volksgenosse @ ´

flammenIn der Nacht auf den heutigen Dienstag, brannte ein Auto im Kreis Unna vollständig aus, gegen 3 Uhr nachts bemerkte das wohl gemeinte Opfer einen gleißend gelben Rauch und mehrere Brandherde am Auto.

Die herbeigerufene Feuerwehr konnte das Fahrzeug löschen, innerhalb weniger Minuten entwickelte sich zuvor ein regelrechter Feuerball.

Der vorherrschenden Windstille mag es zu verdanken sein, dass die Flammen nicht auf zwei umliegende Familienhäuser übersprangen, ebenso hätten weitere Fahrzeuge in Flammen aufgehen können.

Die Täter sind vermutlich im linksradikalen Spektrum zu suchen, genauer im Dunstkreis der Kamener Antifagruppierung, welche als “antifaunited” im Weltnetz firmiert.

Erste Recherchen führen laut vereinzelter Kameraden sehr wohl Richtung Kamen, so verplapperten sich Sympatisanten der Linksextremen bereits des öfteren, dass solche Anschläge als legitimes Mittel zur politischen Auseinandersetzung genutzt werden.

Kamen gilt indes als Hochburg des linken Sumpfes, unterstützt von der Stadt Kamen finden z.B im JKC Kamen öfters Konzerte mit linksradikalen Musikgruppen statt, nicht weit entfernt von der Poststraße 20. liegt das backyard cafe’ in der Fußgängerzone, in der Immobilie der Grünen Alternativen Liste, Güldentröge 18.

Auch die Linkspartei unterstützt bewiesenermaßen die kriminellen Machenschaften der Antifa, so liegen Broschüren, in welcher verbotenermaßen Fotos und persönliche Daten vermeintlicher Nationalisten aufgelistet sind, in dem Parteibüro in der Friedrich-Ebert-Straße 106 aus.

Ein solcher Anschlag, welcher maximale Gefahr für die umliegenden Häuser bedeutete, in welchen Personen schliefen, die sicher nichts von eintretenden Rauch gemerkt hätten, ausgeführt von zu meist Jugendlichen, unterstützt, beweisbar in jeglicher Hinsicht, von Die Linke Unna und ferner der Stadt Kamen, demokratischen brd-Parteien wie den Grünen und nicht zuletzt den Betreibern und Mitarbeitern der genannten Immobilien, wird sicherlich öffentlichkeitswirksame Konsequenzen mit sich ziehen. Unterstützungswillige Gruppierungen aus NRW solidarisieren sich bereits zum jetzigen Zeitpunkt mit dem vermutlich angepeilten Opfer der Linkskriminellen, so dass man auf Großes hoffen kann.

Der Anschlag selbst wurde wohl bewusst auf den 9. November datiert und somit auch schon seit längerer Zeit geplant, wie wir bereits berichteten, steht der 9. November für vier schicksalsweisende Ereignisse in der deutschen Geschichte.

Interessant ist hier das Verhalten der regionalen Presse, während man seitens der etablierten Medien von irgendwelchen “Todeslisten” schwadroniert, welche unschulidge Jugendliche beinhalten, welche nun von “rechts” gejagt werden, verschweigt man ganz bewusst die Verstrickung von Linkspartei, Stadtvetretern und Linksextremen wie etwa der Antifa, dabei müsste man sich lediglich die Verweise auf der Netzpräsenz von der Linken Unna anschauen oder mal an der Bürotür vorbeigucken. in diesem Stil wird auch verschwiegen, dass fast wöchentlich im JKC Kamen, geleitet von Ferit Altas, linke Rattenfänger ihre Musik vorspielen können, daher erscheint es fast logisch, dass bisher noch keine Pressemitteilung veröffentlicht wurde.

Freies Netz Unna

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.